In 6 Schritten zu einem neuen Wohn- und/oder Arbeitsplatz

Sie haben Interesse, das Wohnen und/oder Arbeiten im Diakonenhaus näher kennenzulernen. Darüber freuen wir uns.

So sieht das konkrete Vorgehen aus:

  1. Erste Kontaktaufnahme mit der Wohn- oder Arbeitsbereichsleitung.
  2. Unverbindliches Informationsgespräch mit der Wohnbereichsleitung und/oder der Arbeitsbereichsleitung zum gegenseitigen Kennenlernen und zum Klären von Fragen.
  3. Ausfüllen und Einreichen des Anmeldebogens, der am Informationsgespräch abgegeben wird.
  4. Einwöchige Schnupperwoche, die einen Einblick in den Wohnbereich und/oder den gewünschten Arbeitsbereich ermöglicht.
  5. Dreimonatige Einführungszeit für die gemeinsam Ziele formuliert und zum Schluss ausgewertet werden.
  6. Definitive Aufnahme

Das Diakonenhaus bietet Wohn- und Arbeitsplätze für Menschen im Alter zwischen 18 und zirka 60 Jahren mit psychischen und/oder kognitiven Beeinträchtigungen, die eine IV-Rente erhalten. Die Menschen, die im Diakonenhaus leben und/oder arbeiten, müssen sich in den offenen Strukturen unseres Hauses zurechtfinden und bereit sein

  • sich in den Tagesrhythmus des Institutionsbetriebes zu integrieren (z.B. Essenszeiten, regelmässiges Arbeiten)
  • an einzelnen Freizeitaktivitäten teilzunehmen
  • die Hausordnung zu respektieren

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns ein E-Mail.
Wir freuen uns, Sie kennenzulernen!