Impressionen vom Markt

Trotz dunklen Wolken und anfänglichem Regen durften wir einen wundervollen Märt mit vielen Besuchern, kulinarischen Leckereien und toller musikalischer Unterhaltung geniessen.

Mehr lesen

Wir durften einen gemütlichen wunderschönen Markt mit vielen Besuchern geniessen. Hier einige Impressionen..

 

                       

Diakonenhausmärt, Samstag 3. September 2022

Ein gemütlicher Familienanlass auf dem Bauernhof mit vielen Attraktionen wie Spielbus, Kinderweben, Festwirtschaft, selbstgebauter Rutschbahn, Dorfmusig Gryfesee und musikalischer Unterhaltung, Wikingerschach, Wasser-Kugelbahn,

Kinderschminken, Märtständen, Dorf-werkstatt DoWeGry und vielen mehr.

 

Kommen Sie vorbei!

Mehr lesen

Ein gemütlicher Familienanlass auf dem Bauernhof mit vielen Attraktionen wie Spielbus, Kinderweben, Festwirtschaft, selbstgebauter Rutschbahn, Dorfmusig Gryfesee und musikalischer Unterhaltung, Wikingerschach, Wasser-Kugelbahn,

Kinderschminken, Märtständen, Dorf-werkstatt DoWeGry und vielen mehr.

 

Kommen Sie vorbei!

Hübsche Oster-Accessoires

Dem Huhn Berta gefällt es in der Stube des Diakonenhaus Geschäftsleiters. In unserem Laden Egge drü gibt es weitere tolle Hühner in verschiedenen Farben, denen es auch in ihrer Stube, in jener ihrer Tochter, ihrer Eltern oder ihres Nachbarn gefallen würde. Mit andern Worten ein ideales Ostergeschenk, zu kaufen bei uns im Diakonenhaus-Laden neben vielen anderen schönen Oster-Accessoires. Das Laden- und Webteam freut sich auf ihren Besuch.

Mehr lesen

Dem Huhn Berta gefällt es in der Stube des Diakonenhaus Geschäftsleiters. In unserem Laden Egge drü gibt es weitere tolle Hühner in verschiedenen Farben, denen es auch in ihrer Stube, in jener ihrer Tochter, ihrer Eltern oder ihres  Nachbarn gefallen würde. Mit andern Worten ein ideales Ostergeschenk, zu kaufen bei uns im Diakonenhaus-Laden neben vielen anderen schönen Oster-Accessoires. Das Laden- und Webteam freut sich auf ihren Besuch.

Ostermärt

Nach zwei Jahren Pause fand am Wochenende vom 2. und 3. April in etwas kleinerer Form der Ostermärt im Städtli Greifensee statt. Das Diakonenhaus war bei winterlichem Wetter mit einem wunderbar bunten und frühlingshaften Stand des Web- und Filzateliers dabei. Schön, wieder vor Ort bei den Leuten zu sein.

 

Mehr lesen

Nach zwei Jahren Pause fand am Wochenende vom 2. und 3. April in etwas kleinerer Form der Ostermärt im Städtli Greifensee statt. Das Diakonenhaus war bei winterlichem Wetter mit einem wunderbar bunten und frühlingshaften Stand des Web- und Filzateliers dabei. Schön, wieder vor Ort bei den Leuten zu sein.

Neuer Spielplatz eröffnet

Mit grossem Einsatz renovierten unsere Mitarbeiter/innen gemeinsam mit den Fachpersonen aus dem Grünen Bereich in den Wintermonaten den Spielplatz für unsere jüngsten Besucherinnen und Besucher.

Mehr lesen

Mit grossem Einsatz renovierten unsere Mitarbeiter/innen gemeinsam mit den Fachpersonen aus dem Grünen Bereich in den Wintermonaten den Spielplatz für unsere jüngsten Besucherinnen und Besucher. Der Sand wurde gewechselt und über dem Sandkasten ein Sonnensegel erstellt, das im Sommer wohltuenden Schatten spenden wird. Ein neues Spielhaus wurde verankert und eine neue Wasserpumpe angeschafft. Ganz toll sind die Elemente des neu erstellten Wasserspiels gelungen, hergestellt in Handarbeit, mit viel Denk- und Fleissarbeit. 

 

Am 16. März war es dann so weit, der Spielplatz öffnete. Wir freuen uns auf viele junge Gäste mit ihren Eltern und ihren Grosseltern.

Sommerfest mit Ehrungen und Frau Hund

Junge Gastronom/innen verwöhnten uns im Auftrag von Frau Hund mit ihren Hot-Dog-Köstlichkeiten. Noch getrennt nach Wohn- und Arbeitsbereich feierten wir ein Sommerfest. Endlich wieder einmal zusammen etwas unternehmen! Wir genossen es sehr!

Neben dem Gaumenschmaus standen die Ehrungen im Mittelpunkt des gemütlichen Beisammenseins. Dieses Jahr am längsten bei uns im Diakonenhaus ist Heinz Birchmeier. Vor 35 Jahren zog er zu uns und bereichert seither das Leben des Diakonenhauses. Wir freuen uns auf weitere schöne Jahre mit dir Heinz und all den anderen Jubilaren.

 

Mehr lesen

Junge Gastronom/innen verwöhnten uns im Auftrag von Frau Hund mit ihren Hot-Dog-Köstlichkeiten. Noch getrennt nach Wohn- und Arbeitsbereich feierten wir ein Sommerfest. Endlich wieder einmal zusammen etwas unternehmen! Wir genossen es sehr!

Neben dem Gaumenschmaus standen die Ehrungen im Mittelpunkt des gemütlichen Beisammenseins. Dieses Jahr am längsten bei uns im Diakonenhaus ist Heinz Birchmeier. Vor 35 Jahren zog er zu uns und bereichert seither das Leben des Diakonenhauses. Wir freuen uns auf weitere schöne Jahre mit dir Heinz und all den anderen Jubilaren.

Ferien in der Lenk und Fussballeuropa-Meisterschaft

Splash… Das Wetter hätte nicht besser sein können. Rund 20 Bewohnerinnen und Bewohner genossen in der Lenk eine wunderbare Ferienwoche, beim Baden, beim Ausruhen, beim Wandern.

Mehr lesen

Splash… Das Wetter hätte nicht besser sein können. Rund 20 Bewohnerinnen und Bewohner genossen in der Lenk eine wunderbare Ferienwoche, beim Baden, beim Ausruhen, beim Wandern. Auch das Spiel Schweiz gegen Italien an der Fussball-Europameisterschaft wurde intensiv verfolgt, und das Resultat ernüchternd zur Kenntnis genommen. Nach den Ferien wurde es klar: Mit dem Sieg gegen die Türkei schaffte es die Schweiz doch noch in die Achtelfinals :).

Der Jahresbericht 2020 ist da!

Perspektivenwechsel: Der Jahresbericht 2020 ist druckfrisch eingetroffen und herunterladbar auf der Website und in Papierform zu bestellen unter info@diakonenhaus.ch. Spannende Einblicke in ein herausforderndes Jahr mit Corona und vielen Freuden und schönen Momenten trotz allem.

Mehr lesen

Perspektivenwechsel: Der Jahresbericht 2020 ist druckfrisch eingetroffen und herunterladbar auf der Website und in Papierform zu bestellen unter info@remove-this.diakonenhaus.ch. Spannende Einblicke in ein herausforderndes Jahr mit Corona und vielen Freuden und schönen Momenten trotz allem.

Fotoshooting im Diakonenhaus

Perspektivenwechsel, das Thema des aktuellen Jahresberichts. Spass macht das etwas andere Fotoshooting aus ungewöhnlichen Blickwinkeln mit den beiden Fotografen Christoph Kaminski und Daniel Kellenberger .

Mehr lesen

  

 

Perspektivenwechsel, das Thema des aktuellen Jahresberichts. Spass macht das etwas andere Fotoshooting aus ungewöhnlichen Blickwinkeln mit den beiden Fotografen Christoph Kaminski und Daniel Kellenberger .

 

Die Kühe sind draussen!

Welch schöner Frühlingstag! Zum ersten Mal nach einer langen Winterpause dürfen unsere Kühe wieder auf die Weide. Die Freude und positive Nervosität bei Mensch und Tier ist spürbar.

Mehr lesen

Welch schöner Frühlingstag! Zum ersten Mal nach einer langen Winterpause dürfen unsere Kühe wieder auf die Weide. Die Freude und positive Nervosität bei Mensch und Tier ist spürbar.

Zum zweiten mal geimpft

Ein Stück Richtung Normalität. Seit heute sind Bewohner/innen und Fachpersonen zum zweiten Mal gegen Corona geimpft. Ein mobiles Impfteam und die Fachpersonen aus dem Wohnbereich leisteten grossartige Arbeit.

Mehr lesen

Ein Stück Richtung Normalität. Seit heute sind Bewohner/innen und Fachpersonen zum zweiten Mal gegen Corona geimpft. Ein mobiles Impfteam und die Fachpersonen aus dem Wohnbereich leisteten grossartige Arbeit.

Konzert vor den Fenstern des Diakonenhauses

Ergreifend in Zeiten der Corona-Krise waren sie, die Orgelklänge von Nenad Leonart, Organist, Cembalist und Pianist. Er besuchte das Diakonenhaus kurz vor Mittag und berührte mit seiner Musik die Herzen der Bewohner/innen und Mitarbeiter/innen des Diakonenhaus.

Mehr lesen

Ergreifend in Zeiten der Corona-Krise waren sie, die Orgelklänge von Nenad Leonart, Organist, Cembalist und Pianist. Er besuchte das Diakonenhaus kurz vor Mittag und berührte mit seiner Musik die Herzen der Bewohner/innen und Mitarbeiter/innen des Diakonenhaus. Mit genügend Abstand lauschten sie den Stücken, die der Künstler auf der auf einem Lastwagen montierten Orgel spielte. Wir danken herzlich. Es tat uns gut.

Voller Stall an Heiligabend

Die Weihnachtsgeschichte im Stall des Diakonenhauses. Grosse und kleine Gottesdienstbesucher/innen lauschten an Heiligabend den Worten von Pfarrerin Barbara Rickenbacher, sangen Weihnachtslieder und stärkten sich am Schluss bei Punch und Weihnachtsguetzlis, sanft begleitet durch das Schnaufen, Saufen und Fressen der gastgebenden Kühe.

Mehr lesen

Die Weihnachtsgeschichte im Stall des Diakonenhauses. Grosse und kleine Gottesdienstbesucher/innen lauschten an Heiligabend den Worten von Pfarrerin Barbara Rickenbacher, sangen Weihnachtslieder und stärkten sich am Schluss bei Punch und Weihnachtsguetzlis, sanft begleitet durch das Schnaufen, Saufen und Fressen der gastgebenden Kühe.

Greifensee sagt Ja zum privaten Gestaltungsplan „Diakonenhaus“

Wir sind glücklich! An der Gemeindeversammlung befürworteten die 96 Stimmberechtigte einstimmig den privaten Gestaltungsplan „Diakonenhaus“. Mehr...

 

Mehr lesen

Wir sind glücklich! An der Gemeindeversammlung befürworteten die 96 Stimmberechtigte einstimmig den privaten Gestaltungsplan „Diakonenhaus“. Da wo heute die Verwaltung steht, dürfen wir nun zweistöckig bauen. Somit ermöglichen wir den selbstständigeren Bewohnerinnen und Bewohner in Zukunft eine selbstbestimmtere Wohnform. Danke Greifensee für das Vertrauen in unsere Arbeit!

 

Böllemärt 28.09.2019

Danke Frauenverein Greifensee! Die Erlöse aus den schönen Zwiebelzöpfen, den prachtvollen Blumensträussen, den feinen Käsen und der Festwirtschaft des diesjährigen Böllenmärts im Städtli gingen an Plussport und das Diakonenhaus, genauso wie die Einnahmen aus dem Flohmarkt im Frühling. Wir danken dem Frauenverein von Herzen für die Verbundenheit und der Solidarität mit dem Diakonenhaus! Fotos...

Mehr lesen

Danke Frauenverein Greifensee! Die Erlöse aus den schönen Zwiebelzöpfen, den prachtvollen Blumensträussen, den feinen Käsen und der Festwirtschaft des diesjährigen Böllenmärts im Städtli gingen an Plussport und das Diakonenhaus, genauso wie die Einnahmen aus dem Flohmarkt im Frühling. Wir danken dem Frauenverein von Herzen für die Verbundenheit und der Solidarität mit dem Diakonenhaus!

Diakonenhausmärt

Alt, jung, klein und gross - alle waren sie da am Diakonenhausmärt. Gut meinte es der Wettergott, gross der Spass bei den vielen Besucher/innen, Bewohner/innen und Mitarbeiter/innen...

Mehr lesen

Alt, jung, klein und gross - alle waren sie da am Diakonenhausmärt. Gut meinte es der Wettergott, gross der Spass bei den vielen Besucher/innen, Bewohner/innen und Mitarbeiter/innen. Kuhfladenlotto, Dorfmusig, Dorfwerkstatt, Riesenrutschbahn, hervorragende kulinarische Genüsse und am Abend um 5 Uhr viele zufriedene und glückliche Gesichter. Schöner kann es nicht sein.

Ferien im Tessin

Für die BewohnerInnen des Diakonenhauses gab es durch das jährliche Ferienangebot die Möglichkeit, den Alltag hinter sich zu lassen und eine Auszeit im Tessin zu geniessen...

Mehr lesen

Für die BewohnerInnen des Diakonenhauses gab es durch das jährliche Ferienangebot die Möglichkeit, den Alltag hinter sich zu lassen und eine Auszeit im Tessin zu geniessen.

Dabei konnten die BewohnerInnen über ihre Grenzen hinaus, sich aus der Vielfalt der Angebote, ihr individuelles Ferienerlebnis gestalten.

 

Mmmh, war das ein Erdbeerschmaus...

Bewohnerinnen und Bewohner laden ein zum Erdbeerfest: ihre Liebsten, ihre Eltern, ihre Freunde, ihre Beistände. Und dann wird gefeiert, zusammen mit den externen Mitarbeiter/innen und den Fachpersonen bei Musik und mit einem riesigen Erdbeerschmaus-Buffet...

Mehr lesen

Bewohnerinnen und Bewohner laden ein zum Erdbeerfest: ihre Liebsten, ihre Eltern, ihre Freunde, ihre Beistände. Und dann wird gefeiert, zusammen mit den externen Mitarbeiter/innen und den Fachpersonen bei Musik und mit einem riesigen Erdbeerschmaus-Buffet. Geehrt werden am Erdbeerfest jeweils die Jubilaren. Dieses Jahr am längsten dabei ist Ruedi Roost. Seit 35 Jahren lebt der künstlerisch tätige Ruedi im Diakonenhaus. Neben persönlichen Worten von Geschäftsleiter Martin Schlüssel gab's eine Menge kulinarische Gutscheine für den Jubilierenden.

 

 

 

Landschaftskunst

Bewohner und externe Mitarbeiterinnen gestalteten während der diesjährigen Projektwoche gemeinsam farbige Holzstangen zu den vier Elementen und den vier Jahreszeiten. Dabei kam so manch künstlerisches Talent zum Vorschein....

Mehr lesen

Bewohner und externe Mitarbeiterinnen gestalteten während der diesjährigen Projektwoche gemeinsam farbige Holzstangen zu den vier Elementen und den vier Jahreszeiten. Dabei kam so manch künstlerisches Talent zum Vorschein.... Tatkräftig unterstützt wurden die Künstler/innen am Freitagmorgen durch die Schüler/innen der 4. Primarschulklasse von Lea Auer aus Greifensee.

Nun warten die leuchtend bemalten Stangen darauf, rund um die Häuser des Diakonenhauses aufgestellt zu werden.
 

 

Auf der Weide

Grosse Freude bei unseren Kühen, Kälbern und dem Muni: Zum ersten mal in dieser Saison dürfen sie kurz vor Ostern nach draussen auf die Weide. Welche Glückseligkeit!

Mehr lesen

Grosse Freude bei unseren Kühen, Kälbern und dem Muni: Zum ersten mal in dieser Saison dürfen sie kurz vor Ostern nach draussen auf die Weide. Welche Glückseligkeit!

Ostermärt

Wir blicken auf einen schönen und erfolgreichen Ostermärt zurück. Passend zum 20-jährigen Bestehen von Ostereierausstellung und Ostermärt schickten die Veranstalter – das Diakonenhaus Greifensee, die reformierte und katholische Kirchgemeinde, das Poschtilädeli, der Weltladen Claro und die Stiftung  Schloss Greifensee – ihren österlichen Erfindergeist los...

Mehr lesen

Wir blicken auf einen schönen und erfolgreichen Ostermärt zurück. Passend zum 20-jährigen Bestehen von Ostereierausstellung und Ostermärt schickten die Veranstalter – das Diakonenhaus Greifensee, die reformierte und katholische Kirchgemeinde, das Poschtilädeli, der Weltladen Claro und die Stiftung  Schloss Greifensee – ihren österlichen Erfindergeist los. Als feierlicher Höhepunkt verzauberte Gastkünstler Mr. Lo am Samstag mit seiner herzzerreissenden Papershow. Wir freuen uns bereits jetzt auf den nächsten Ostermärt am 28. und 29. März 2020

Nigelnagelneu und live

Das Diakonenhaus präsentiert sich online in einem neuartigen Look&Feel. Wir haben unsere Website komplett überarbeitet, einfacher strukturiert und neu...

Mehr lesen

Das Diakonenhaus präsentiert sich online in einem neuartigen Look&Feel. Wir haben unsere Website komplett überarbeitet, einfacher strukturiert und neu gestaltet. Ganz nach dem Motto: frisch, fröhlich, frei.

Neu finden Sie bei uns eindrückliche Bilder, überraschende Fakten und knackige Texte über unsere Dienstleistungen rund ums Wohnen, Arbeiten und Leben. Und natürlich auch einiges über uns selber.

Den neuen Webauftritt haben wir bewusst mit ein paar Besonderheiten ausgestattet: Er ist barrierefrei, das heisst, Sie können die Schriften vergrössern oder verkleinern und sich auf Wunsch den Text vorlesen lassen. Mit der Kontrastansicht lassen sich die Hintergrundbilder ausschalten und die Schriftfarben auf Schwarz umstellen.

Mit unserem neuen Online-Auftritt möchten wir Ihnen einen hervorragenden ersten Eindruck und ein realistisches Bild unserer Institution geben. Und vor allem möchten wir Sie für uns begeistern. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Surfen und freuen uns auf Ihren nächsten Klick.